CORONA


Sehr geehrte Damen und Herren,

 

auf dieser Seite finden Sie Informationen rund um das Thema "Corona" und v.a. über die anstehenden Coronaimpfungen in unseren Praxen.

 

Ihr Praxisteam

 

 


Impfung in unseren Praxen


Liebe Patienten,

 

seit Ostern impfen wir in unseren beiden Praxis die Impfstoffe Comirnaty der Firma BioNTech und Vaxzevria der Firma Astrazeneca.

Seitdem konnten wir schon viele Erstimpfungen durchführen.

Trotz aller Anstrengungen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können wir  die hohe Nachfrage leider nicht decken.

 

Aktuell warten weiterhin einige hundert bei uns vorgemerkte Patienen auf Ihre Impfung.

 

Um die v.a. telefonische Belastung in den Praxen zu reduzieren, nehmen wir weiterhin  KEINE WEITEREN PATIENTEN auf unsere Warteliste auf.

Mit der Aufhebung der Priorisierungen werden wir aber weiterhin primär Personen impfen, die ein erhöhtes Risiko für einen schweren Verlauf einer Covid Erkrankung haben.

 

Wir danken für Ihr Verständnis.

 

Ihr Praxisteam.

 


Zur Vorbereitung auf die Impfungen in unserer Praxis empfehlen wir Ihnen, sich den Aufklärungsbogen zur jeweiligen Impfung durchzulesen.

 

Es ist nicht mehr nötig, die Unterlagen auszudrucken und zum Impftermin mitzubringen.

 

 

Ihr Praxisteam


                            Aufklärungsbogen und Einwilligungserklärung 

                                       mRNA Impfstoff (u.a. "Biontech")


                             Aufklärungsbogen und Einwilligungserklärung 

                                       Vektor - Impfstoff (u.a. "Astrazeneca")


Impfpriorisierungsgruppen


             Priorisierungsgruppen für die Coronaimpfung

                               (nach Angaben des Gesundheitsministeriums)

 

   Gruppe 2 - Hohe Priorität

  • Über 70-Jährige
  • Personen mit Trisomie 21, mit Demenz, mit geistiger Behinderung oder mit schwerer psychiatrischer Erkrankung, insbesondere bipolare Störung, Schizophrenie oder schwere Depression
  • Personen nach einer Organtransplantation
  • Adipositas mit einem BMI > 40
  • Krebserkrankte, Personen mit schwerer Lungenerkrankung (z.B. interstitielle Lungenerkrankung, Mukoviszidose, COPD), sehr ausgeprägter Adipositas (BMI>40), Diabetes mellitus (HbA1c > 7,5 %), chronischer Leber- oder Nierenerkrankung
  • Personen, bei denen nach individueller ärztlicher Beurteilung aufgrund besonderer Umstände im Einzelfall ein sehr hohes oder hohes Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf nach einer Infektion mit dem Coronavirus besteht
  • Bis zu zwei enge Kontaktperson von pflegebedürftigen Personen, die nicht in einer Einrichtung leben, die über 70 Jahre alt sind, nach Organtransplantation oder die eine der vorgenannten Erkrankungen oder Behinderung haben.
  • Bis zu zwei enge Kontaktpersonen von Schwangeren
  • Personen, die in stationären Einrichtungen für geistig behinderte Menschen tätig sind oder im Rahmen ambulanter Pflegedienste regelmäßig geistig behinderte Menschen behandeln, betreuen oder pflegen
  • Personen, die in Bereichen medizinischer Einrichtungen mit einem hohen oder erhöhten Expositionsrisiko in Bezug auf das Coronavirus tätig sind, insbesondere Ärzte und sonstiges Personal mit regelmäßigem Patientenkontakt, Personal der Blut- und Plasmaspendedienste und in Corona-Testzentren
  • Polizei- und Ordnungskräfte, die  im Dienst, etwa bei Demonstrationen, einem hohen Infektionsrisiko ausgesetzt sind
  • Personen, die in Kinderbetreuungseinrichtungen, in der Kindertagespflege und in Grund-, Sonder- oder Förderschulen tätig sind
  • Personen im öffentlichen Gesundheitsdienst und in relevanten Positionen der Krankenhausinfrastruktur
  • Personen, die in Flüchlings- und Obdachloseneinrichtungen leben oder tätig sind 
  • Personen, die im Rahmen der nach Landesrecht anerkannten Angebote zur Unterstützung im Alltag im Sinne des § 45a des Elften Buches Sozialgesetzbuch regelmäßig bei älteren oder pflegebedürftigen Menschen tätig sind

Gruppe 3 - Erhöhte Priorität

  • Über 60-Jährige
  • Personen mit folgenden Krankheiten: Adipositas, chron. Nierenerkrankung, chron. Lebererkrankung, Immundefizienz oder HIV-Infektion, Diabetes mellitus, div. Herzerkrankungen, Schlaganfall, Krebs, COPD oder Asthma, Autoimmunerkrankungen und Rheuma
  • Beschäftigte in medizinischen Einrichtungen mit niedrigen Expositionsrisiko (Labore) und ohne Betreuung von Patienten mit Verdacht auf Infektionskrankheiten
  • Personen, die Mitglieder von Verfassungsorganen sind oder in besonders relevanter Position in den Verfassungsorganen, in den Regierungen und Verwaltungen, in der Bundeswehr, bei Polizei, Zoll, Feuerwehr, beim Katastrophenschutz, in der Justiz und Rechtspflege, den Auslandsvertretungen oder bei Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit
  • Personen in relevanter Position in Unternehmen der kritischen Infrastruktur, in Apotheken und Pharmawirtschaft, öffentlicher Versorgung und Entsorgung, Ernährungswirtschaft, Transportwesen, Informationstechnik und Telekommunikation
  • Personen, die im Lebensmitteleinzelhandel tätig sind
  • Personen, die in Schulen tätig sind – außer in Grund-, Sonder- und Förderschulen, also zum Beispiel in weiterführenden Schulen – oder in Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe 
  • Personen mit prekären Arbeits- oder Lebensbedingungen

Gruppe 4 - Ohne Priorität

 

             Alle, die ein geringeres Risiko haben, einen schweren Verlauf einer Covid-19-Erkrankung zu erleiden

 

 

                                                                           ATTESTBESTELLUNG


Verhaltensweise SARS CoV 2


Aufgrund der aktuellen Lage in Deutschland möchten wir Sie um einige Verhaltensregeln beim Besuch unserer Praxen bitten.

Das Ziel unserer Maßnahmen dient der Kontaktminimierung und somit dem Schutz aller Patienten und unserer Mitarbeiter, 

 

1.      Sollten Sie an Symptomen eines Infekts (Erkältung/Magen-Darm-Infekt) leiden, konsultieren  

         Sie uns bitte TELEFONISCH und kommen NICHT in die PRAXIS. Wir werden Sie dann in unserer 

         seperaten Sprechstunde für Infekte sehen.

2.      Wünsche nach Rezepten/Überweisungen etc. bitten wir ebenfalls TELEFONISCH oder per   

         Email an uns zu richten.

3.      Versuchen Sie möglichst Abstand zu halten zu unseren Mitarbeitern und den Mitpatienten.

4.      Bitte versuchen Sie, den Kontakt zu Gegenständen/Flächen, Türgriffen etc. in unseren Praxen 

         zu minimieren.

 

Wir danken für Ihre Mithilfe.